BGH beschließt Kündigungen der Bausparkassen über Bausparverträge nach zehn Jahren als rechtmässig

von Markus Trenkler (Kommentare: 0)

Wie der Bundesgerichtshof heute um 15:00 Uhr verkündet hat, sind die von den Bausparkassen ausgesprochenen Kündigungen rechtens, wenn sie nach zehn Jahren nach Zuteilungstreife erfolgen. In Einzelnen wird man die Urteilsbegründung abwarten müssen, ob das auch in den Fällen gilt, in denen der Bausparer auch nach Erreichen der Zuteilungsreife weitere Einzahlungen geleistet hat und diese nicht länger als zehn Jahre zurückliegen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.